Kategorien
Nachricht - Info

Corona: Erste Hilfe ohne Beatmung? Fahrlässig!

Am 1.10. sendete die Doku-Reihe „Planet Wissen“ eine Folge zum Thema Erste Hilfe. Da wurde nun allen Ernstes gesagt, in „Corona-Zeiten“ werde empfohlen, nicht zu beatmen – die Herzdruckmassage sei ausreichend.

Grundsätzlich war die Entwicklung im Bereich der Ersten Hilfe die, daß man die Beatmung gegenüber der Herzdruckmassage weit „zurückgefahren“ hat. Man geht davon aus, daß noch soviel Sauerstoff im Blut ist, daß es vor allem darauf ankomme, diesen mittels Druckmassage durch den Körper zu pumpen. Daher bislang die Regel: 30mal drücken, zweimal beatmen.

Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet, kenne mich aber ein wenig aus. Grundsätzlich muß man diese Wiederbelebungsmaßnahmen solange durchführen, bis der Rettungsdienst übernimmt. In Ballungsräumen sollte dieser in ca. 8 Minuten vor Ort sein; im Bereich meiner Stadt sind 15 Minuten angesetzt. Jetzt soll ich ernsthaft daran glauben, daß ich im Extremfall eine Viertelstunde oder länger (wie lange lag die Person schon da vor Auffinden?) keinen Sauerstoff zuführen soll – die Herzdruckmassage reiche aus? Ich halte das für gefährlichen Unsinn.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, mit einem Herzstillstand im Alltag konfrontiert zu werden? Gering, kann man meines Erachtens durchaus sagen. Und wenn ich dann doch in der Situation bin, soll ich einen Menschen notfalls sterben lassen oder ihn extremen Spätfolgen einer Sauerstoffunterversorgung aussetzen, weil es da ein Virus gibt, das aktuell vor allem das Hirn der meisten Menschen zu befallen scheint?
Natürlich – die betroffene Person könnte das Virus tragen, vielleicht steht der Herzstillstand im Zusammenhang damit. Auch ich könnte unbemerkt positiv sein. Aber alle drei Umstände zusammen dürften sehr selten sein.

Letztlich muß man auch auf Beatmungshilfsmittel hinweisen, wie die einfachen Folien von „Life Key“ oder die größeren Masken, die man durchaus noch in einer Tasche mitführen kann. Damit trägt vor allem der bewußtlose Mensch mit Atemstillstand das Risiko einer Infektion durch mich. Was wiegt schwerer: Tod oder Risiko einer Covid-Infektion?

Ich kann für mich nur sagen, daß ich in solch einer Situation in jedem Fall beatmen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.