Pličina Strand, Črvar, Istrien

Mein Artikel aus dem Jahr 2013 über den „Hawaii Beach“ bei Poreč im kroatischen Istrien ist nach wie vor sehr beliebt, das zeigen die Zugriffszahlen auf die Seite. In diesem Jahr, 8 Jahre später, waren wir wieder in Istrien und zudem im nahen Poreč. Ein Blick auf Google Maps zeigt nach wie vor den Hawaii Beach, aber weiter südlich ein Areal, das als „Beach Pličina“ angegeben ist.
Nun gut, es ist kein Geheimtip, davon sprechen die über 80 Rezensionen auf Google, die dem Strandabschnitt östlich Črvar 4,5 von 5 Sternen vergeben. Da mußten wir also hin!

Die erste Anreise mit dem Auto war abenteuerlich, denn wir fuhren von Norden von Hawaii Beach kommend nach Süden. Es hatte geregnet und die schwere, rote Erde war gut feucht. Die unbefestigte Piste hatte Schlaglöcher, in denen Wasser stand. Da Wenden auch schwierig würde, wagten wir die Flucht nach vorn – und kamen zum Pličina-Strand. Wir parkten unter Bäumen und trugen unsere Sachen Richtung Wasser. Der Hauptteil dieses Strandareals liegt ca. 2m über dem Meer. Im zentralen Bereich, wo ein Container (als Imbißbude genutzt) steht, geht man zum Wasser über ein paar Steine bzw. eine rudimentäre Treppe hinab. Vom Standpunkt des links angezeigten Fotos aus schaut man auf den Hauptbereich. Wir hatten hier Schatten und Sonne, je nach Bedarf.

Im zentralen Bereich lagerte eine junge, hippieske Gruppe von Kroaten, die Gitarre spielten, zeichneten, sich sonnten oder nackt schwimmen gingen. Einige ältere Männer saßen an den leeren Tischen am Container und tranken Bier aus Dosen; ein paar Familien lagerten auf der Wiese. Im Norden kann man in der Ferne Novigrad noch erkennen. Unser Eindruck war, daß es hier ruhiger ist als am bekannteren Hawaii Beach.

Als wir wenige Tage später am frühen Vormittag wieder am Strand waren, herrschte jedoch plötzlich große Aufregung: Etliche Männer kamen mit Autos zum Strand, Laubbläser wurden ausgepackt und lärmend in Betrieb genommen, Lieferwagen kamen und fuhren wieder: wir waren Zeugen, wie der „ruhige, romantische Strand“ hergerichtet wurde für den bislang wegen Corona ausgebliebenen Ansturm der Touristen. Etliche Sonnenliegen wurden geliefert, Kühlschränke samt passendem Inhalt, Sonnenschirme und weitere Dinge. Die Wege im Strandbereich waren vorher bereits mit weißen Kieselsteinen belegt worden, d.h. man hatte schon mehrere Tage an Arbeit hier investiert.
Und wenn jetzt jemand aufgrund dieser Seiten zu diesem Strand findet, so sei gesagt: Wir waren die Ersten, die die Sonnenliegen benutzen durften… 😉

Die Ausgestaltung des Strandes ist vermutlich eine Erweiterung des Črvar Beach im Süden auf einer schönen Halbinsel. Die Anfahrt sollte nicht wie oben beschrieben von Norden passieren, sondern von Osten aus dem Örtchen Črvar.

An diesem Tag hatten wir einen kleinen Grill mit. Wir blieben bis zum Spätnachmittag. Aufgrund der Jahreszeit (Anfang Juni) war das Meerwasser doch noch ziemlich kühl, aber man konnte gut drin schwimmen.
Nervig waren jedoch die unzähligen Ameisen, die sich überall hinein verkrochen – die fanden sich noch Tage später im Rucksack usw.

Im übrigen finden sich weitere schöne Strandabschnitte in südlicher Richtung bis zum FKK-Campingplatz Ulika. Für uns war Pličina in diesem Jahr ein schönes Erlebnis.

 

Ein Gedanke zu „Pličina Strand, Črvar, Istrien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.