Kategorien
Allgemein

Ich hab‘ die Nacht geträumet

Außersinnliche Wahrnehmung (ESP – extra-sensory perception) beschreibt Möglichkeiten des Erkennens (oder auch Manipulierens) von Sach(verhalt)en. Dazu gehören z.B. das sogenannte Hellsehen, die Telepathie, die Präkognition.
Bei der Präkognition handelt es sich um „Vorabwissen“, also um Erkennen von Dingen oder Situationen, die so in der Zukunft eintreten werden, ohne daß es eine bekannte, wissenschaftlich überprüfbare Möglichkeit gibt, dies zu belegen.
Eine Sonderform der Präkognition sind die sogenannten Wahrträume oder prophetischen Träume. Das bedeutet, daß man innnerhalb eines Traumes eine Situation erlebt, die später so eintreffen wird. Meist merkt man dann während des Erlebens der Situation, daß man „das schon geträumt hat“.