Kategorien
Allgemein

Die Eremitage von San Guillermo, Fisterra, Galizien

Blick vom Monte do Facho nach Süden Richtung Leuchtturm

Das Kap von Finisterre (oder Fisterra, ich benutze die spanischen neben den galizischen Begriffen) zieht sich von Nord nach Süd in den Atlantik hinein und schließt die im Norden liegende Küste des Todes (Costa da Morte) in Galizien ab. Im Süden des Kaps befindet sich ein Doppelberg: westlich der langgezogene Monte do Facho, östlich der Monte de San Guillermo – beide auf halbem Weg zwischen dem Ort Fisterra und dem Leuchtturm am Südzipfel des Kaps. Auf dem Facho (wie ich den Berg der Einfachheit fortan nenne) gibt es beeindruckende Felsformationen mit mindestens zwei großen, beweglichen Felsblöcken, die auch als Heilige Steine / Piedras Santas / As Pedras Santas bezeichnet werden.