Eventi Letterari 2021

Ich habe in den letzten Jahren auf das Literaturfestival auf dem Monte Verità hingewiesen, erstmalig wohl 2013. Da ich mich nie intensiver damit befaßt habe, auch heute nur kurz der Hinweis auf das aktuelle Festival ab 11.11.2021 mit dem Fokus auf dem Schriftsteller Dante Alighieri unter dem Titel „Another Life“, der auch auf das Leben „nach der Pandemie“ anspielt. Weitere Infos auf der Homepage.

Eventi Letterari

Ich habe in den letzten Jahren gelegentlich (Tag Eventi Letterari) auf das Literaturfestival auf dem Monte Verità hingewiesen (allgemeine Infos). Corona-bedingt ist bereits die 2020er Veranstaltung „Grosse Erwartungen“ als Video-Event durchgeführt worden. Die Videos sind online verfügbar.

„Mit dem diesjährigen Motto erweisen wir dem berühmten Roman von Charles Dickens eine Reverenz und erinnern an dessen 150. Todestag“, so Paolo Di Stefano, der künstlerische Leiter des Festivals. „Zusammen mit illustren Schweizer und internationalen Gästen wollen wir an den vier Festivaltagen über die derzeitigen gewaltigen sozialen und kulturellen Umbrüche und die damit verbundenen Herausforderungen diskutieren.“ (Webseite)

Für 2021 wurde das Festival vom Frühjahr auf den November verlegt. Es ist offenbar als Präsenzveranstaltung geplant, da Karten verkauft werden. Das Thema konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.

Eventi Letterari 2018

Das Literaturfestival, zu dem ich in den letzten Jahren bereits einige Artikel verlinkt habe, hat auch dieses Jahr wieder auf dem Monte Verità stattgefunden. Vom 22.-25.3.2018 sprach man dort über „Die Utopie von der Natur„. Auf der Website kann man sich dazu genaueres durchlesen. Ich verlinke hier nur ein paar Zeitschriftenartikel, die anläßlich des Festivals online zu lesen waren.

Natur-Utopie auf dem Monte Verità

Mystik und Moderne sowie Flutwellen zuschauen

 

Vermischtes in Kurzform

Das Literaturfestival auf dem Monte Verità geht in die sechste Runde, dieses Jahr unter dem Motto „Die Utopie von der Natur“ und vor dem Hintergrund des „fünzigjährigen Jubiläums der 1968er Bewegung“ (Quelle) Es gehe u.a. darum, „unsere schon arg entzauberte Welt, wer weiß, wieder (zu) verzaubern“ (a.a.O.)
Das Börsenblatt hat noch genauere Infos zum Programmablauf.

Bei der Neuen Zürcher Zeitung gab es vor einiger Zeit noch eine kurze Besprechung des neuen Buches von Stefan Bollmann über das Leben auf dem Monte Verità.

Eventi letterari 2017 – Nachlese

„Orte der Utopie“ hieß das diesjährige Motto des Literaturfestivals auf dem Monte Verità.

Berichte in der Presse:

Deutschlandfunk, BR 2 (Audio-Fazit – 2020 nicht mehr auffindbar), Badische Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Der Bund, FAZ und noch einmal die NZZ über Hetty Rogantini.

Orte der Utopie (Eventi letterari)

Das Literaturfestival Eventi letterari geht im Jahr 2017 in die nächste Runde auf dem Monte Verità (6.-9. April). Das diesjährige Thema lautet: Orte der Utopie. Mehr Infos, auch zu den Gästen, findet sich auf http://eventiletterari.swiss/de/eventiletterari/home.html, einem Beitrag bei Buchmarkt sowie der Neuen Zürcher Zeitung.

Das Sonnenfest (Roman)

2016-10-24-08-51-44Zum Literaturfestival Eventi letterari auf dem Monte Verità gab es im Deutschlandfunk einen Beitrag: Monte Verità, Literatur und Legenden, Oliver Prange im Gespräch mit Hajo Steinert (Audio abrufbar bis ca. Nov. 16)

Durch den Beitrag wurde ich auf den Roman Das Sonnenfest von Oliver Prange aufmerksam, der die „wahren Begebenheiten“ auf dem Monte Verità schildert. Das Buch ist ab jetzt lieferbar – mein Exemplar liegt schon lesebereit neben mir. 🙂