Navarrete bis Azofra (CF16)

[Die Seite ist Teil des Berichts über meinen Camino Francés 2015.]

Zuerst dachte ich mir nichts groß dabei, als Helga zwischen Logroño (Stadt) und dem Parque Granjera an einer Wurzel mit dem Fuß abgerutscht und umgeknickt war. Sie bat mich abends um etwas Voltaren-Gel. Heute eröffnete sie mir dann, daß der Fuß mehr schmerze, als sie das erwartet habe. Es standen knapp 23 Kilometer an, die Helga aber doch irgendwie meisterte, das heißt wir gingen nicht wesentlich langsamer, weil sie das nicht näher thematisierte. „Navarrete bis Azofra (CF16)“ weiterlesen

Viana bis Navarrete (CF15)

[Die Seite ist Teil des Berichts über meinen Camino Francés 2015.]

Vor meinem Aufbruch zum Jakobsweg wußte ich von drei, sagen wir, „Urgesteinen“, Menschen, die auf dem Jakobsweg leben und in den Erinnerungen der Pilger weiterleben. Heute sollte ich zwei von den Dreien treffen – was mich dann offenbar so „verwirrte“, daß ich beim Aufsprechen des Audio-Memos sagte: „Ja, wir sind jetzt in… äh, ja, also, in… boah, die kleinen Örtchen haben alle so schwierige Namen und man kommt durch so viele pro Tag… Ok, wir sind in… Navarrete.“ „Viana bis Navarrete (CF15)“ weiterlesen