Totgesagte leben länger (FKK)

In Berlin, so ein Artikel von Xenia Balzereit für tipBerlin, boomt die totgesagte Freikörperkultur – ein sehr lesenswerter Artikel!

Die Autorin stellt mehrere Formen vor, wie und wo FKK gelebt wird. Da ist der nach wie vor existierende Familiensportverein Adolf Koch, der auf den bekannten Lebensreformer zurückgeht, s. diesen Beitrag über Kochs Buch. Aber auch FKK-WGs haben sich etabliert, in denen man nackt miteinander lebt. Doch gibt es auch After-Hour-Partys oder sonstige Feiern, bei denen Nacktheit „sexpositiv“ stattfindet, so Balzereit. Da darf mehr „gehen“ als nur Nacktheit.

Mehr verrate ich nicht zum Artikel – bitte selbst lesen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.